• Olga Voinovitch

    Olga Voinovitch

    Willkommen zur Olga Voinovitch´s Webseite

    Olga Voinovitch wurde als Tochter des russischen Schriftstellers Wladimir Woinowitsch und Irina Voinovitch, Lehrerin für Russisch und Literatur, in Moskau, UdSSR geboren. Fast zeitgleich mit ihrer Geburt wurde ihr Vater aufgrund seiner schriftstellerischen und menschenrechtlichen Tätigkeit vom Sowjetischen Schriftstellerverband ausgeschlossen, von der KGB verfolgt und nach zwei erfolglosen Mordversuchen aus der Sowjetunion ausgewiesen und ausgebürgert. Auf Einladung der Bayrischen Akademie der Schönen Künste kam die Familie nach München, wo Olga Voinovitch seitdem mit einigen Unterbrechungen lebt. Zwei Jahre ihrer Kindheit und Jugend verbrachte die Famile in den USA. Nach dem zweiten Aufenthalt schrieb Olga  ihren ersten Roman „..und wir würden rote Rosen aus dem Fenster werfen“, der 1993 im Piper Verlag erschien. 1995 folgte ihr zweiter Roman „die wahre Liebe“.
    Sie studierte DaF, Slawistik und Romanistik an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und schrieb 2005 die Satire „der Streber“ über diese Studienerfahrung. Seit Anfang ihres Studiums arbeitet sie auch als Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache.
    Sie spricht fließend Deutsch, Russisch, Englisch, Spanisch, Italienisch und Albanisch und laut ihres Lebenslaufs noch einige Sprachen „gut genug um einzukaufen und dabei mit dem Verkäufer zu flirten“. Olga Voinovitch drehte einige Reisefilme für „Abenteuer und Reise TV“ auf n-tv, übersetzte, schrieb Essays, Reiseberichte und Drehbücher. 2010 erwarb sie zusätzlich ein Psychologie Diplom. Sie lebt als Autorin und Deutschlehrerin in München und schreibt an einem neuen Roman.

    ROMANE

    • Der Streber
      Guido ist ein Einser-Schüler. Doch während er in der Schule in jedem Fach erfolgreich war, ist sein Sozialleben etwas auf der Strecke geblieben. Das soll sich nun mit seiner Immatrikulation an der Münchner Universität ändern. Er begibt sich auf ein hindernisreiches Abenteuer auf der Suche nach Lebenszielen, Liebe und Lernstoff. Und bekommt dabei ein eindrucksvolles Bild vom Münchner Studentenleben.. Das Buch bei amazon kaufen >>

    ESSAYS

    • Olga von der Wolga
      Ich bin ein Ausländer. Verstehen Sie mich bitte nicht falsch. Ich leide nicht darunter. Zumindest nicht so, wie Sie sich das jetzt vorstellen. Es ist eher eine Art körperliches Leiden- meine Ohren werden gequält, und meine Zunge muss immer wieder das selbe wiederholen.
      Sie müssen sich das ungefähr so vorstellen: Ich befinde mich auf einer Party und werde vorgestellt: „...und das ist meine Freundin Olga.“ ... mehr >>

    Kurzgeschichten

    • 4zu3 für Gott
      „Lieber Herr, wir beten heute zu Dir, weil wir deine Unterstützung brauchen. Vor Dir stehen 49 der besten Cheerleader unseres Staates, die für diesen Abend sehr hart gearbeitet haben. Bitte, hilf uns heute bei diesem wichtigen Spiel unser Bestes zu geben und keine Fehler zu machen! Bitte hilf auch unserer Football-Mannschaft, dass Sie heute wieder gewinnt. Amen!“... mehr >>